Lust auf Süßes hat sich reduziert!

In der letzten Woche habe ich mir selbst Zucker wieder erlaubt. Das Nutella-Brötchen an dem letzten Sonntag des Experiments habe ich sehr genossen und ich habe mich auch sehr darauf gefreut in der Woche einfach wieder Süßes essen zu können, wann und wieviel ich mag.

 

Aber das Interessante ist, dass ich gar nicht mehr so viel Lust auf Süßes hatte! Ich habe mir zwar wieder täglich eine kleine Süßigkeit nach dem Mittag gegönnt, aber sonst hielt sich die Lust darauf sehr in Grenzen. Ich hätte definitiv mit größeren Schokoladeneskapaden gerechnet. Die sind aber tatsächlich ausgeblieben. Ich genieße es jetzt irgendwie etwas mehr, wenn ich mir Schokolade gönne und lasse es nicht mehr zu sehr eskalieren.

 

Ich bin gespannt, wie lange das anhält. Aber ich bin ganz zufrieden, dass ich mich endlich wieder viel besser zusammenreißen kann 🙂

Fazit nach 4 Wochen ohne Zucker

Geschafft!
Und ich freue mich, dass dieser Monat rum ist!
Eine Zeit lang war es gar nicht schwer. Dann kam aber doch immer wieder die Lust auf etwas Süßes durch und ich habe mich mit Alternativen gerettet.

Ganz hart war der letzte Freitag. Da war der Monat fast rum. Ich wusste nur noch heute, dann am Samstag gibt es noch einmal einen zuckerfreien Schokokuchen für den Kaffeeklatsch am Nachmittag und Sonntag ist es vorbei mit „ohne Zucker“. Doch Freitag hat eine Kollegin noch Kuchen mitgebracht! Wir saßen in größerer Runde den ganzen Tag in einem Raum und der Kuchen direkt vor meiner Nase!!! Das war Folter pur! Aaaaber! Ich habe nicht zugegriffen und artig verzichtet und meinen Apfel gegessen 🙂
Das war noch einmal die finale Prüfung 😉

Es war nicht leicht, leider. Aber wie habe ich es geschafft durchzuhalten? Weiterlesen

Ausnahmetag im Zuckerfrei-Experiment

19 Tage zuckerfrei geschafft. Dann kam ein Ausnahmetag mit Geburtstagsfeier und nun geht es in die vorerst letzte zuckerfreie Woche und der letzte Tag (Sonntag) wird vermutlich wieder so ein Ausnahmetag.

In der Woche ging es wieder gut, ohne Schokoriegel nach dem Mittag, ohne Schoki am Abend, ohne süßes Frühstück und für den Geburtstag am Wochenende habe ich noch einen zuckerfreien Schokokuchen gebacken, damit ich mich nicht ganz vergesse bei den vielen Leckereien auf dem Tisch und noch eine „Rückzugsmöglichkeit“ habe. Den Kuchen habe ich diesmal ohne Honig, dafür mit pürierten getrockneten Aprikosen gebacken, aber in Summe war er leider nicht ganz so gut gelungen wie letzte Woche. Das teste ich dann fürs nächste Wochenende noch einmal – dann mit getrockneten Feigen. 🙂

Bei Familienfeiern bin ich sonst sehr gut darin von jedem Kuchen etwas zu probieren und am besten doppelt, wenn es zu lecker war. Weiterlesen