Ausnahmetag im Zuckerfrei-Experiment

19 Tage zuckerfrei geschafft. Dann kam ein Ausnahmetag mit Geburtstagsfeier und nun geht es in die vorerst letzte zuckerfreie Woche und der letzte Tag (Sonntag) wird vermutlich wieder so ein Ausnahmetag.

In der Woche ging es wieder gut, ohne Schokoriegel nach dem Mittag, ohne Schoki am Abend, ohne süßes Frühstück und für den Geburtstag am Wochenende habe ich noch einen zuckerfreien Schokokuchen gebacken, damit ich mich nicht ganz vergesse bei den vielen Leckereien auf dem Tisch und noch eine „Rückzugsmöglichkeit“ habe. Den Kuchen habe ich diesmal ohne Honig, dafür mit pürierten getrockneten Aprikosen gebacken, aber in Summe war er leider nicht ganz so gut gelungen wie letzte Woche. Das teste ich dann fürs nächste Wochenende noch einmal – dann mit getrockneten Feigen. 🙂

Bei Familienfeiern bin ich sonst sehr gut darin von jedem Kuchen etwas zu probieren und am besten doppelt, wenn es zu lecker war. Weiterlesen

Cheatday

Es ist Herbst. Es ist kalt. Es ist verregnet. Es ist gemütlich abends vor dem Fernseher (bzw. vor dem Laptop mit netflix) zu sitzen und noch etwas zu naschen.

In den letzten Wochen gab es sehr viele „Ausnahmen“ vom gesunden Essen. Selbst wenn ich mir tagsüber alle Mühe gegeben habe, dass wir möglichst zucker- und getreidefrei essen können, gab es abends viel zu viel Süßes. Doch warum ist das so?
Antwort meines Mannes: „Es ist halt da. Was da ist, wird gegessen.“ Weiterlesen