Ausnahmetag im Zuckerfrei-Experiment

19 Tage zuckerfrei geschafft. Dann kam ein Ausnahmetag mit Geburtstagsfeier und nun geht es in die vorerst letzte zuckerfreie Woche und der letzte Tag (Sonntag) wird vermutlich wieder so ein Ausnahmetag.

In der Woche ging es wieder gut, ohne Schokoriegel nach dem Mittag, ohne Schoki am Abend, ohne süßes Frühstück und für den Geburtstag am Wochenende habe ich noch einen zuckerfreien Schokokuchen gebacken, damit ich mich nicht ganz vergesse bei den vielen Leckereien auf dem Tisch und noch eine „Rückzugsmöglichkeit“ habe. Den Kuchen habe ich diesmal ohne Honig, dafür mit pürierten getrockneten Aprikosen gebacken, aber in Summe war er leider nicht ganz so gut gelungen wie letzte Woche. Das teste ich dann fürs nächste Wochenende noch einmal – dann mit getrockneten Feigen. 🙂

Bei Familienfeiern bin ich sonst sehr gut darin von jedem Kuchen etwas zu probieren und am besten doppelt, wenn es zu lecker war. Es war eine Überwindung dies nicht wieder so zu tun, aber ich habe mich zusammengerissen und es geschafft bei Weitem nicht so viel wie sonst zu essen. Ich habe nicht jeden Kuchen probiert und lieber 2 Stück von meinem Schokokuchen gegessen. Auch die abendlichen Naschereien waren wie immer sehr verlockend mit Nippons und Mikado-Stäbchen, aber ich hab sie nicht alle gemacht :D… Sonst hätte ich in Summe sicher das Doppelte verdrückt!

Zum Frühstück gab es Brötchen mit Honig, Zuckerrübensirup und zuckerfreier Marmelade! Das große Nutellaglas auf dem Tisch habe ich gekonnt ignoriert!

Es war wirklich nicht leicht. Die Grenzen waren etwas aufgeweicht, aber gesprengt habe ich sie nicht komplett und nun geht es in die letzte zuckerfreie Woche 😀

Aber ich muss auch sagen, dass ich mich schon sehr wieder auf Schokolade freue. Also geheilt bin ich nicht von der Schokosucht, aber ich schaffe es wieder einen etwas gemäßigteren Konsum zu haben und mir öfter Alternativen zu nehmen und nicht gleich schwach zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.