Schritt 1 Version 2

Wie lief die erste Woche in diesem Jahr mit endlich wieder weniger Zucker?

Gar nicht mal schlecht, würde ich sagen! Aber auch nicht so, wie geplant.


Nachdem ich am Montag durch eine ordentliche Erkältung ziemlich flach lag und noch alles an übrig gebliebenen Süßigkeiten vernichtet habe,
habe ich Dienstag tatsächlich so gar nicht genascht! Das war zwar extrem hart, aber tut auch irgendwie gut, wenn man mal wieder widerstehen kann 🙂
Mittwoch habe ich es noch einmal geschafft tagsüber nicht zu naschen, aber abends gab es einen ordentlichen Süßigkeitenjieper, der mit Obst und trinken nicht verschwinden wollte. Daher hab ich mir dann einen großen Kakao gegönnt.
Donnerstag hatte ich seltsamerweise ein Stimmungstief, gegen das es schon auf Arbeit einen kleinen Kinderriegel gab. Aber auch abends war nix zu machen. Mein Mann hatte eine Merci-Packung geschenkt bekommen, die nach dem Tag einfach zu verlockend war. 🙁
Freitag hat das Zusammenreißen wieder gut geklappt, jedenfalls am Tag. Abends haben wir die Merci-Packung dann final vernichtet.
Am Wochenende habe ich uns einen Paleo-Kuchen gebacken (zucker- und getreidefrei), damit wir etwas nicht so süßes und wenigstens halbwegs gesundes zum Naschen da haben. Gut gedacht, hat auch geschmeckt, aber leider nicht so gut, dass es als Süßigkeitenersatz gereicht hat. Daher wissen wir nun, dass er wenigstens mit Nutella gut schmeckt 😉
Und Sonntag durfte noch etwas mehr gecheated werden. Zum Frühstück süße Brötchen und nachmittags waren wir zu einem Kindergeburtstag eingeladen, bei dem es natürlich auch ein paar süße Leckereien gab.

Nun fängt die neue Woche an und der Plan steht weiterhin möglichst auf Süßigkeiten zu verzichten. Da nicht jeder Tag gleich ist, versuche ich nun in Summe über den Tag die Naschereien zu reduzieren. Also wenn schon bei der Arbeit genascht wird, wird abends verzichtet. Wenn ich es ganz ohne Süßes schaffe, umso besser!

Was oft gut geklappt hat und was ich daher auch weiter so machen möchte: Wenn ich Lust auf etwas Süßes bekomme, einfach erst einmal etwas Obst essen. Das ist auf jeden Fall die gesündere Alternative und bringt noch ein paar Vitamine, die hoffentlich helfen die ewigen Erkältungen einzudämmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.